Drama, Baby, Drama!

 

Lüneburg, 25. Januar

Disruption ist der Liebling der Businesspeople, das Wort turnt sie zurzeit an. Was ist gemeint? Wenn ein neues Produkt, eine Idee so umwerfend ist, dass es alles in den Schatten stellt, dann ist die hohe Zeit für Disruption, kurz Zerschlagung.

Der Master of Disruption im politischen Metier in Deutschland ist Sigmar Gabriel. Schon immer. Eine neue Idee und schon springt Gabriel auf. Das ist sein Naturell, das meint er gar nicht böse. Er ist wie Luther, er kann nicht anders.

Schon als Ministerpräsident in Niedersachsen hat er seine Staatskanzlei in eine Dauerbaustelle verwandelt. Wenn Gabriel eine gute Idee hört, dann veredelt er sie sogleich im nächsten Gespräch. Da ist er Meister. Seine Synapsen sind superkurz.

So hat Gabriel es auch mit seinen Umfragewerten versucht, immer schnell nachjustieren, neue Testballons steigen lassen. Doch weil die nicht abhoben, hat er am Ende kurzerhand den gesamten K-Frage-Fahrplan der SPD, den er über Wochen gebetsmühlenartig verteidigt hat, selber über den Haufen geworfen.

Er hat seine SPD nicht vorbereitet, er hat sie kalt erwischt, er hat einfach mal Interview rausgehauen und es auf alle Titelseiten geschafft. Aus dem Nichts. Das ist Gabriel live.

Was haben sich Medien verkalkuliert, ja entschuldigt, dass es mit dem sicheren Recherche-Ergebnis: Gabriel wird Kanzlerkandidat, doch nicht geklappt hat.

Drama, Baby, Drama würde jetzt Bruce Darnell dem Topmodel Gabriel zurufen. Muss er aber gar nicht, der kann’s so, ein Naturtalent.

Hans-Herbert Jenckel

Über jj

Journalist, Dipl.-Kaufmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Drama, Baby, Drama!

  1. Klaus schreibt:

    Nachdem die Großindustrie aus dem Dax, durch die von Rot/Grün beschlossene Steuerfreistellung von Beteiligungsverkäufen, mehrheitlich in ausländische Hände geriet, kauft nun vornehmlich China die Zukunftstechnologien des Mittelstandes auf und Gabriel sah ohne Konzept und ohne Verständnis für die strategische Bedeutung zu. Nun entstehen seit geraumer Zeit vor allem Billig Jobs in Logistikbereichen und Technologie Jobs entstehen kaum noch bzw. wandern ab. Die Empathie unserer Halbstarken politischen Klasse für das eigene Land geht gegen Null und wird dramatische Auswirkungen haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s